Dienstag, 23. Oktober 2012

Handcremes

Hallo ihr Lieben!

Wenn es etwas gibt, was ich wirklich hasse, dann ist das das Gefühl von aufgetrockneten Händen. Ich kann es wirklich nicht ab. So hat sich mein kleiner Handcreme Tick entwickelt. Ich habe an jedem strategisch sinnvollen Platz eine stehen. Auch in jeder Handtasche muss eine kleine sein. Vorm zu Bett gehen ist das Eincremen natürlich auch Pflicht! Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich das letzte Mal ohne eingecremte Hände schlafen ging...
Naja, jedenfalls bin ich dann durch die Wohnung gegangen, alles eingesammelt und ich will euch heute mal zeigen, was alles so auf meine Hände darf :)



Also, wie ihr sieht ist es gar nicht sooooo viel. Aber ich habe auch einen guten Verbrauch. Vieles geht, vieles kommt nach.
Im Einzelnen sieht es so aus:




Handsan Urea 5% ist eine gut einziehende Creme, die wirklich Feuchtigkeit spendet. Sie ist ziemlich geruchsneutral, hat eine eher leichte Konsistenz.
Ich mag sie sehr gerne. Eine steht neben meinem Bett, die kleine Tube habe ich in der Handtasche.




Neben meinem Bett würdet ihr auch die beiden finden. Dr. Scheller Calendula Handbalsam ist eine sehr reichhaltige, dirckflüssige fast schon Paste. Sie spendet sehr viel Feuchtigkeit und riecht angenehm, doch ziemlich stark. Durch die Konsistenz zieht sie nicht so schnell ein, deswegen benutzte ich sie nur abends, wenn ich nirgendwo mehr Fettflecke hinterlasse.

Die Schöne Hände Creme von Yves Rocher ist leider nicht so mein Ding. Morgens hatte ich eher das Gefühl, meine Hände sind trockener und spannen. Und das geht für mich gar nicht! Dabei sah sie mit ihrer Bio Arnika und Kälteschutz so vielversprechend aus! Ich benutze sie für die Füße um sie aufzubrauchen, aber auch da gefällt sie mir nicht. Der Geruch ist speziell, aber ich mag ihn. Konsistenz ist eher fest.




Hier meine Highlights.
Die Florena Creme mit Aloe Vera ist schon meine zweite Tube. Ich benutze sie sehr gerne Tagsüber. Sie zieht wunderbar schnell ein und hinterlässt glatte, gepflegte Hände. Der Geruch ist zart und sehr angenehm.

Kamil Hand und Nagelcreme ist ein Klassiker. Unzählige Tuben habe ich schon aufgebraucht. Vor allem die kleinen Größen passen wunderbar in die Handtasche.

Und dann DIE Creme. L'Occitane Hibiskus mit 20% Sheabutter. Meine Hände lieben sie!!!! Mein Portmonnaie nicht... Um 7 € kosten 30 ml und das ist echt schon ne Menge. Aber für Winter ist es wirklich das, was ich will. Sie zieht super schnell ein, man hinterlässt keinerlei Fettabdrücke und pflegt wirklich nachhaltig. Ich bin begeistert! Die Hibiskusvariante was eine LE vom letzten Jahr. Mal schauen, was sie dieses Jahr bringen. Ich werde sie auf jeden Fall kaufen.



Seid ihr auch Handcreme Freaks?

xxx
Malwa


Kommentare:

  1. Die Produkte gefallen mir total:) Und dein Blogdesign ist echt schön♥
    Lust mir zu folgen? Gewinnspiel läuft auch gerade, mach doch mit!:)
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Wie kann man bloß so viele Handcremes haben?? :D :D

    Schöner Blog :)

    Viele Grüße,
    ♥Nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja... was soll ich dazu sagen ;) Zu viel ist nie zu wenig ;))

      Löschen
  3. Ich bin im Moment noch auf der suche nach einer guten Handcreme für den Winter! Ich werde jetzt mal die von loccatine mir anschauen :) ich folge dir jetzt!

    florasolstyle.blogspot.de

    AntwortenLöschen